Menü-Position: Urlaub in Polen > Aktivurlaub > Masovien > Weichsel Radtour

Regionen

Regionenkarte

Weichsel Radtour, von Krakau nach Warschau

Code: S-5384, _merken

Typ Art
Fahrradtourgeführt

Weichsel - die Königin der polnischen Flüsse ist ein Naturfluss. Die Weichsel bildet eine Landschaft, die nirgendwo in Europa mehr zu sehen ist. Ihr Verlauf wurde kaum geregelt und man kann die Entstehung von Inseln und Auswaschen der Ufer beobachten. Sie fließt durch ganzes Land von den Beskiden bis nach Danzig. Die Weichsel ist eine Heimat für viele Säugetiere. Hier kann man wenige Fischotter und zahlreiche Biber und Bisam treffen. Hier leben auch alle bekannte, polnische Reptilien. Aber den größten Reichtum stellen die Vögel dar. Hier leben nicht nur die meisten Vogelarten Polens, aber auch viele seltene und in Europa vom Aussterben gefährderte. Die Uferbäume bewohnen: Karmingimpel, Beutelmeise, Sumpfrohrsänger, Schlagschwirl, Blaukehlchen und Sprosser. Die Weichsel macht den Anteil von der Route der Frühlings- und Herbstmigration der Vögel aus, u.a. Fischadler, Trauerseeschwalbe, Grünschenkel und Strandläufern. Der Fluss ist auch ein Teil der polnischen Geschichte und des polnischen Lebens. Er war auch sehr wichtig.
 

Weichsel Radtour, von Krakau nach Warschau
Weichsel Radtour, von Krakau nach Warschau

Reiseprogramm:

1. Tag: Ankunft in Krakau.
Individuelle Anreise nach Krakau. Check-in im 3* Hotel in der Altstadt in Krakau. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung im 3* Starthotel in Krakau.

2. Tag: Krakau – Nowe Brzesko
Treffen mit dem polnischen Reiseleiter im Hotel. Nach dem Frühstück eine etwa 3-stündige Stadtrundgang durch die historische Altstadt. Wir beginnen am Marktplatz. Fakultative Mittagspause und danach ein kurzer Transfer nach Niepołomice. Am Nachmittag eine Radtour durch den Niepolomice Urwald nach Nowe Brzesko. Abendessen und Übernachtung im 3* Hotel in Nowe Brzesko an der Weichsel.
Radstrecke ca. 25 km.

3. Tag: Nowe Brzesko – Baranow
Wir befahren heute eine einsame Gegend, wo das Leben noch ohne Eile verläuft und mit der Natur zusammenwirkt. Nach dem Frühstück eine Radtour an der Weichsel entlang von Nowe Brzesko nach Zalipie, wo wir das Museum des „Häuser bemalen“ besichtigen. Bei Kaffee und Kuchen erfahren wir mehr über diese Tradition. Treffen mit einer Künstlerin. Anschließend Bustransfer nach Baranow Sandomierski. Das Schloβ von Baranów ist ein Baudenkmal. Abendessen im Schloß. Am Abend erholen wir uns bei einem Spaziergang durch den großen und schönen Park. Übernachtung im 3*Hotel in der Nähe vom Schloβ (im Schloβkomplex).
Radstrecke ca. 50 km.

4. Tag: Baranow – Sandomierz
Nach dem Frühstück Besichtigung der Schlossräume in Baranów, bevor wir Vormittags auf schmalen Straßen an der Weichsel entlang nach Sandomierz radeln. Am Nachmittag besichtigen wir eine der ältesten Städte Polens Sandomierz an der Weichsel. Zuerst die Altstadt und danach die Attraktion von Sandomierz – die unterirdischen Korridore und Räume. Abendessen und Übernachtung in Sandomierz im 3* Hotel.
Radstrecke ca. 35 km.

5. Tag: Sandomierz – Jozefow/Piotrawin
Nach dem Frühstück radeln wir durch kleine Dörfer an der Weichsel entlang nach Annopol. Unterwegs erholen wir uns an der Weichsel. Interessante Naturbeobachtungen sind dank vieler Natur- und Vögelnaturschutzgebiete möglich. Am Nachmittag geht es weiter mit dem Rad durch Wiesen und Felder nach Piotrawin bzw. Józefów. Das Hotel ist an der Weichsel gelegen. Abendessen und Übernachtung im Palast in Piotrawin an der Weichsel bzw. im landestypischen Hotel in Józefów.
Radstrecke ca. 60 km.

6. Tag: Jozefow/Piotrawin – Kazimierz Dolny
Nach dem Frühstück geht es mit dem Rad die Weichsel entlang nach Kazimierz Dolny. Am Nachmittag besichtigen wir Kazimierz – eine schöne Stadt an der Weichsel. Im 17. und 18. Jahrhundert war Kazimierz ein wichtiger Weichselhafen für die Ausfuhr des polnischen Korns. Die vielen Speicher werden nach wie vor benutzt, heute jedoch sehr häufig als Pensionen oder Hotels. Kazimierz ist ein ehemaliges Stetl – jüdisches Städtchen. Abendessen und Übernachtung in einem gemütlichen Hotel in Kazimierz Dolny.
Radstrecke ca. 35 km.

7. Tag: Kazimierz Dolny – Warschau
Nach dem Frühstück Bustransfer nach Czersk. Mit dem Rad kommen wir weiter nach Gora Kalwaria. Am Nachmittag radeln wir an der Weichsel entlang nach Warschau zum Gruppenhotel. Check-in im 4* Hotel in Altstadtnähe und danach ein einstündiger Stadtbummel mit Führung durch die lebendige Altstadt. Anschließend letztes Abschiedsabendessen in einem Restaurant in der Altstadt. Übernachtung im 4* Hotel in Warschau.
Rastrecke ca. 45 km.

8. Tag: Heimfahrt

 

 

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Halbpension in Hotels im DZ mit DU / WC
  • Kaffee und Kuchenpause in Zalipie am 3. Tag
  • Busbegleiter ab Krakau am 2.Tag bis Warschau am 7. Tag
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Gepäcktransfer
  • Stadtführung in Krakau am 2. Tag, Sandomierz am 4. Tag, Kazimierz am 6. Tag und Warschau am 7. Tag
  • Besichtigungen und Eintritte: Marienkirche in Krakau; Muzeum des „Haeuser bemalen“ in Zalipie, unterirdische Korridore in Sandomierz
  • Treffen und Gespräch mit einer Künstlerin in Zalipie
  • Bustransfers laut Programm
  • Fähren unterwegs an der Weichsel
  • Räder ab 2. Tag bis zum 7.Tag. Trekkingräder (7 Gang mit Rücktrittbremse/ 21-Gang mit Freilauf); Fahrradtasche für das Tagesgepäck;
  • 1 Landkarte

 

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

 

Preis pro Person

Leistung von bis CODE Preis Buchen
Lt. Programm27.05.03.06.17S-5384-1915 EURbuchen
Lt. Programm10.06.17.06.17S-5384-2915 EURbuchen
Lt. Programm24.06.01.07.17S-5384-3915 EURbuchen
Lt. Programm08.07.15.07.17S-5384-4915 EURbuchen
Lt. Programm22.07.29.07.17S-5384-5915 EURbuchen
Lt. Programm12.08.19.08.17S-5384-6915 EURbuchen
Lt. Programm26.08.02.09.17S-5384-7915 EURbuchen
EZ-ZuschlagS-5384-ez170 EURbuchen
Kind*S-5384-k875 EURbuchen
eBike-ZuschlagS-5384eb100 EURbuchen

I top I

Merkliste
Warenkorb