Menü-Position: Urlaub in Polen > Angeln

Angeln in Polen

Die Preise der Berechtigungsscheine richten sich nach Dauer, Gebiet usw. und liegen zwischen 10,- und 70,- EUR.

Auf Wunsch helfen Ihnen gegen symbolisches Entgelt (5,- EUR) die meisten Vermieter/Eigentümer einen Angel-Berechtigungs-Schein zu besorgen. Wir merken es dann in Ihren Reiseunterlagen an, damit keine Verständigungsschwierigkeiten auftreten.

 

 

Angeln in der Grenzregion

nur 95 km von der D-Pl Grenze, Angeln in den Wäldern des Naturschutzgebietes Notecka Urwald, mehr...

 

 

Angeln in Pommern (Tucheler Heide und Kaschubien)

ca. 300 km von der D-Pl Grenze, Angeln in den Seen des Naturschutzgebietes, mehr...

 

 

Angeln in Masuren

Angeln in den masurischen Seen mehr...

 

 

Schonzeiten

Fischart Schonzeiten Mindestlänge
Aal -- 45 cm
Äsche 01.03.-31.05. 30 cm
Bachforelle 01.09.-31.01. 30 cm
Barbe 01.05.-20.06. 35 cm
Barsch -- 15 cm
Brasse -- 25 cm
Döbel -- 25 cm
Große Schwebrenke 15.10.-31.01. 35 cm
Hecht 01.01.-30.04. 40 cm
Huchen 01.03.-31.05. 70 cm
Karpfen -- 30 cm
Meerforelle 01.10.-31.12. 40 cm
Orfe -- 25 cm
Plötze -- 15 cm
Regenbogenforelle 01.03.-31.05. 30 cm
Wels 01.01.-30.06. 60 cm
Zander 01.01.-31.05. 45 cm

Raubfische der Niederung

Wer diese Arten vorzieht, sollte sich unbedingt an die Masurischen Seen begeben.

Hechte, Aale und Barsche
Obwohl hier natürliche Köder, wie tote oder lebendige Fischchen, benutzt werden dürfen, bevorzugen die Angler Spinnangeln mit Spinnen oder Wobblern - starke für Hechte, leichte für Barsche.

Friedfische

Angler

Barbe -- in fast allen polnischen Flüssen. Köder: Insektenlarven, Erbsen und Käse.
Döbel -- in vielen reißenden Flüssen Süd- und Nordpolens. Läßt sich mit Brot, Körnern, Obst, tierischen Ködern, Blinker, Wobbler sowie künstlichen Fliegen fangen.
Plötze, Brasse und Orfe -- ruhige Abschnitte der Gebirgsflüsse, Seen und Kanäle. Karpfen -- in den meisten Seen

Merkliste
Warenkorb